Homöopathie für Kinder

Schmerzhafte Blähungen? Laufende Nase? Bauchschmerzen? Fieber? Diese und andere Beschwerden kennen Sie sicher. Das kindliche Immunsystem ist nach der Geburt noch nicht ausgereift und muss sich noch entwickeln. Bis zu starken Abwehrkräften macht Ihr Kind viele Infekte und Kinderkrankheiten durch. 

Viele Eltern möchten Ihr Kind sanft und ohne Nebenwirkungen behandelt wissen. Und da Kinder oft am Wochenende krank werden, wenn die Kinderarztpraxis geschlossen hat, möchten viele Eltern wissen, wie Sie Ihrem Kind selbst auf natürliche Weise helfen können. 

Die Homöopathie ist eine sehr sanfte und ganzheitliche Therapiemethode. Sie unterstützt Ihr Kind nicht nur auf der körperlichen, sondern auch auf der geistigen und der emotionalen Ebene. Und bei richtiger Anwendung helfen homöopathische Mittel sogar ganz ohne Nebenwirkungen. 

Wie wirkt die Homöopathie?

Die homöopathischen Mittel sollen die Selbstheilungskräfte anregen und das erkrankte Kind ganzheitlich wieder in Balance bringen. 

Was kann mit Homöopathie bei Kindern behandelt werden?

  • Husten, Schnupfen, Ohrenschmerzen, Fieber
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall 
  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen und Blähungen
  • Zahnungsbeschwerden
  • Allergien, Heuschnupfen
  • Hautausschläge
  • Leichte Verletzungen
  • Schlafprobleme 
  • Liebeskummer und Heimweh
  • Prüfungsangst und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Insektenstiche
  • Sonnenbrand
  • Reizbarkeit und Unruhe
  • Nervosität
  • Heimweh
Online Kurs Homöopathie für Kinder

Welche Vorteile haben Globuli bei Kindern?

Globuli sind gut verträglich. Sie rufen keine Nebenwirkungen hervor, wenn sie richtig angewendet werden. Homöopathische Mittel wirken schnell und ganzheitlich. 

Kann ich meinem Baby schon im 1. Lebensjahr Globuli geben?

Säuglinge und Kleinkinder sind besonders empfänglich für die homöopathischen Mittel. Je jünger ein Kind ist, desto mehr ist ihr Körper noch in seiner natürlichen Balance. 

Globuli können schon sehr kleinen Kindern sehr gut verabreicht werden. Dazu werden die kleinen Kügelchen in die Wangentasche des Babys gelegt, wo sie sich schnell auflösen und über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können. 

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Homöopathie – Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu homöopathischen Mitteln und ihrer Anwendung. 

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.